Hoffest!

Am Sonntag, den 28.08.2022 feiern wir

von 11-18 Uhr unser Hoffest, die

„3. Kleine Imhorster Landluft“!

Von gutem Gemüse über Kunst und Handwerk bis hin zu Ponyreiten – es gibt viel zu entdecken und genießen!

https://www.imhorster-landluft.de

Mosterei erst zur Saison 2023 in Betrieb!

Es tut uns leid berichten zu müssen, dass es uns in diesem Jahr leider nicht möglich sein wird, die Mosterei des Gärtnerhof Sandhausen am künftigen Standort, Hof Imhorst, wieder aufzubauen.

Wir freuen uns aber schon jetzt darauf, ihr Obst im Herbst 2023 wieder zum Vermosten entgegen nehmen zu können!

Sie sind herzlich eingeladen bereits realisierte und geplante Projekte des neuen Betriebes schon dieses Jahr, beim Hoffest am 28. August, kennen zu lernen!

Landwirt*innen gesucht!

Wir suchen Menschen die Lust und Energie haben, den landwirtschaftlichen Betriebszweig (Rinder,- Hühnerhaltung und Ackerbau) tatkräftig mit aufzubauen und zu gestalten. Gerne als mitverantwortlicher Teil unserer neu entstandenen Betriebsgemeinschaft!

Ein bestehender Demeter Gemüsebaubetrieb (Gärtnerhof Sandhausen, v.a. Gewächshauskulturen, Mosterei), wird auf eine andere Hofstelle (Hof Imhorst, 30km südlich von Bremen) verlagert, neu aufgebaut und um die Betriebszweige Freilandgemüse und Landwirtschaft erweitert.

Hof Imhorst ist im Besitz einer gemeinnützigen Stiftung. Ökologische Bewirtschaftung und Bildungsarbeit sind Teile des Stiftungszweckes. Hof und Wirtschaftsgebäude, sowie 26 ha arrondierte Fläche (Erweiterung auf 34 ha ist angedacht) sind von der Betriebsgemeinschaft langfristig gepachtet. Die Flächen sind teilweise im Nulljahr, teilweise bereits in Umstellung. Ein Glashaus mit 0,64 ha für Fruchtgemüse (hauptsächlich Tomaten) wurde in Betrieb genommen, Freilandgemüse ist auf 3-6 ha geplant (dieses Jahr gut 1 ha). Außerdem wird es eine Mosterei und 15 Bienenvölker geben, mittelfristig sind auch Fleischverarbeitung und die Veredelung von Produkten angedacht.

Für den landwirtschaftlichen Betriebszweig stellen wir uns den Aufbau einer kleinen Rinderherde vor, sowie Hühnerhaltung in Mobilställen. Gerne wollen wir auch im Ackerbau eine regenerative Wirtschaftsweise und Agroforst Strukturen etablieren. Darüber hinaus sind dem Gestaltungswillen kaum Grenzen gesetzt – alles was die Stiftungszwecke und eine nachhaltigere Landwirtschaft fördert, ist willkommen.

Unsere Erzeugnisse werden zunächst auch weiterhin zwei Mal die Woche auf einem kleinen Wochenmarkt in Bremen und über einige Biogroßhändler im norddeutschen Raum vermarktet, zu denen es langjährige Handelsbeziehungen gibt. Am neuen Standort ist der Aufbau einer SoLawi für nächstes Jahr geplant, daher wünschen wir uns Menschen die motiviert sind, diesen Vermarktungsweg mit aufzubauen.

Gesucht sind Menschen mit:

-landwirtschaftlicher Ausbildung und/oder Berufserfahrung
-Lust auf eigenverantwortliches arbeiten und Mitgestaltung einer Betriebsgemeinschaft
-Erfahrung mit Rinder- und Hühnerhaltung
-Lust auf die Etablierung einer regenerativen Bewirtschaftungsweise
-Erfahrung mit Hofleben

websites:

Bisheriger Betrieb: https://www.gärtnerhofsandhausen.de/
Neu entstehender Betrieb: https://www.hof-imhorst.de/

Kontakt:

Hauke Kurth | Tel: 0160 92300611 | mail: h.kurth@posteo.de

Unser landwirtschaftlicher Betrieb wird jährlich von der Kontrollgesellschaft Ökologischer Landbau mbH, Ettlinger Straße 59, 76137 Karlsruhe kontrolliert.
Codenummer der Kontrollstelle: DE-Öko-022
Hofnummer:23217/DE-NI-022-04005-A